Rechtsanwälte bieten eigenen Inkassoservice an.

Der Kampf gegen miese Zahlungsmoral und für die Rechte der Gläubiger soll entschieden verstärkt werden.

Viele Milliarden Euro treiben Inkassoinstitute Jahr für Jahr von zahlungsunwilligen Schuldnern ein. In eigener Zuständigkeit dürfen Inkassobüros den Einzug fremder Forderungen jedoch nur außergerichtlich betreiben. Führen die eigenen Bemühungen nicht zum Erfolg und wird die gerichtliche Geltendmachung erforderlich, muss das Inkassobüro aufgrund zwingender gesetzlicher Regelungen die gerichtliche Rechtsverfolgung einem Rechtsanwalt übertragen.

Der BSZ  Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V. stellt fest, dass die Mitwirkung von Inkassobüros jedenfalls in all den Fällen, in denen die Mitwirkung von Rechtsanwälten erforderlich wird, in der Regel überflüssig ist und sowohl für Gläubiger als auch Schuldner zu unnötigen zusätzlichen Kostenbelastungen führt. Außerdem führe die Zusammenarbeit mit einem an sich überflüssigen Partner selten zur besseren Sachbearbeitung, sondern fördere umgekehrt die Gefahr von Verzögerungen, Mißverständnissen und sachwidrigen Einflüssen meint der BSZ e.V.

Deswegen wurde von BSZ e.V.  in Zusammenarbeit mit  Rechtsanwälten der BSZ Anwalts-Inkasso-Scheck entwickelt. Damit hat jetzt jedermann eine Chance, unkompliziert und preiswert ausstehende Forderungen alleine über Rechtsanwälte, ohne Umweg über das Inkassoinstitut, durchzusetzen.  Das Verfahren ist denkbar einfach: Kopie der unbezahlten Rechnung und der letzten Mahnung werden an einen BSZ Anwalts-Inkasso-Scheck geheftet und an den entsprechenden BSZ-Mitgliedsanwalt geschickt. Danach braucht man sich um nichts mehr zu kümmern.  Jetzt treibt der Rechtsanwalt das Geld ohne Inkassoinstitut ein!

Der Rechtsanwalt, der berufene Berater und Vertreter in allen Rechtsangelegenheiten  –  wozu auch die Beitreibung von Forderungen gehört –  besitzt,  soweit es auf die rechtliche Prüfung und das praktische Vorgehen in Rechtssachen ankommt, die beste berufliche Ausbildung und Erfahrung und verfügt in der Öffentlichkeit über eine entsprechende berufliche Autorität. Insbesondere auch wegen der Nähe des Anwalts zum Gericht hat sich gezeigt, dass sich der Schuldner von der Zahlungs-aufforderung eines Rechtsanwalts im Zweifel stärker beeindrucken lässt als von der eines Inkassounternehmens.

Die oft gehörte Meinung, Rechtsanwälte seien dafür zu teuer, ist schlichtweg falsch. Falsch ist es auch anzunehmen, der Rechtsanwalt könne nur auf der Basis der Gebührenordnung  abrechnen. So hat der BSZ Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V. zum Beispiel  für seine Mitglieder besondere Vereinbarungen getroffen. Wird das Geld beigetrieben, hat der Schuldner alles zu bezahlen. Bleibt die Sache ohne Erfolg, wird lediglich eine kleine Pauschale verrechnet.

Bei BSZ  vertritt man den Standpunkt, dass Inkasso über den Rechtsanwalt meist mehr bringt als eigene Bemühungen oder die der Inkassodienste. Denn sobald der Schuldner Einwände gegen eine Forderung erhebt, ist ohnehin in der Regel der Anwalt als Experte gefragt.

Der BSZ Anwalts-Inkasso-Scheck ist für Euro 15.00 plus MwSt. ab sofort zu beziehen. Näher Info kann unter dem Stichwort Anwalts-Inkasso kostenlos angefordert werden.

Direkter Link zum Kontaktformular:

BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.

Groß-Zimmerner-Str. 36a

64807 Dieburg

Telefon: 06071-9816810

Internet: http://www.fachanwalt-hotline.eu

express-schirm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s