Lebensversicherung: Geld zurück durch Widerspruch

Die Lebensversicherung sollte ein wichtiger Baustein für die Altersvorsorge sein. Viele Lebens- und Rentenversicherungen haben sich aber nicht so entwickelt wie vom Verbraucher erhofft. Die Renditeerwartungen sind geschrumpft. Die Kündigung der Police lohnt sich allerdings in vielen Fällen nicht. „Die Alternative zur Kündigung der Lebensversicherung kann der Widerspruch sein.

Dann wird der Versicherungsvertrag komplett rückabgewickelt und der Verbraucher erhält seine geleisteten Prämien fast vollständig zurück. In der Regel ist das deutlich mehr als der Rückkaufswert bei einer Kündigung“, erklärt BSZ e.V. Anlegerschutzanwalt Christof Bernhardt.

Für ein finanziell sorgenfreies Leben im Alter haben viele Bürger eine Lebensversicherung abgeschlossen. Inzwischen haben sich die Rahmenbedingungen, u.a. durch die anhaltenden Niedrigzinsen, dramatisch verändert. Viele Lebens- oder Rentenversicherungen werden nicht die Rendite abwerfen, mit der bei Vertragsabschluss noch gerechnet wurde. So entsteht eine finanzielle Lücke in der Altersvorsorge. Was es für den Verbraucher noch problematischer macht: Bei einer vorzeitigen Kündigung der Police verliert er in der Regel bares Geld. Das liegt u.a. daran, dass er die Verwaltungskosten oder Abschlusskosten nicht zurückerstattet bekommt.

Beim Widerspruch ist dies anders. Dann wird der Versicherungsnehmer so gestellt, als sei der Vertrag nie geschlossen worden. „Bei einer Rückabwicklung muss das Versicherungsunternehmen nicht nur die geleisteten Prämien an den Versicherungsnehmer zurückzahlen, sondern auch die Verwaltungskosten. Schon alleine dadurch ergibt sich in der Regel ein deutlicher Mehrwert für den Verbraucher. Lediglich für den gewährten Versicherungsschutz kann der Versicherer einen gewissen Betrag einbehalten“, so Rechtsanwalt Bernhardt.

Der Widerrufsjoker kann für den Verbraucher also auch beim Widerruf von Lebensversicherungen und Rentenversicherungen bares Geld wert sein. Ausgespielt werden kann er, wenn der Versicherungsnehmer nicht ordnungsgemäß über seine Widerrufsmöglichkeiten belehrt wurde. Besonders häufig ist dies der Fall bei zwischen 1994 und 2007 nach dem sog. Policenmodell abgeschlossenen Versicherungen. Aber auch bei anderen Versicherungen kann der Widerruf möglich sein.

Der Widerrufsjoker kann gezogen werden, wenn der Verbraucher nicht ordnungsgemäß über seine Widerrufsmöglichkeiten belehrt wurde oder nicht alle notwendigen Informationen erhalten hat. Dann wurde die Widerrufsfrist nie in Lauf gesetzt und es gilt das sog. „ewige Widerrufsrecht“. Allerdings ist es für den Verbraucher nicht einfach zu erkennen, ob er ordnungsgemäß belehrt wurde und die Versicherer erkennen einen Widerspruch häufig nicht an. „Mit anwaltlicher Hilfe lässt sich der Widerspruch aber in der Regel durchsetzen oder eine außergerichtliche Lösung mit dem Versicherer finden“, sagt derBSZe.V. Anlegerschutzanwalt.

Wer ernsthaft rechtliche Vertretung benötigt, kann über die BSZ e.V. Interessengemeinschaft Lebensversicherung   durch einen BSZ e.V. Anlegerschutzanwalt kostenlos prüfen  lassen, ob die Voraussetzungen für den Widerspruch vorliegen.

Die BSZ® e.V. Fachanwälte sind zu 100 % ihren Mandanten und dem Erfolg ihrer Fälle verpflichtet. Die BSZ e.V. Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht haben im Laufe der Jahre Millionen von Euro im Auftrag ihrer Kunden erstritten. Für diese Spezialisten ist kein Fall zu groß oder zu komplex, dass er nicht im Sinne der Auftraggeber gelöst werden könnte!

Auch Sie wollen rechtlichen Möglichkeiten professionell durch BSZ® e.V. Vertrauensanwälte überprüfen lassen und sich auch auf den letzten Stand der Dinge bringen lassen?

Dabei ist qualifizierter Rechtsbeistand von entscheidender Bedeutung. Die BSZ e.V. Vertrauensanwälte  geben Ihnen eine erste ehrliche Einschätzung Ihrer Erfolgschancen. Der BSZ e.V. empfiehlt Geschädigten sich immer einer Interessengemeinschaft anzuschließen. So ist gewährleistet, dass eine Vielzahl von Informationen zusammengetragen werden kann. Die Vertrauensanwälte welche mit einer solchen Interessengemeinschaft zusammenarbeiten können sich damit optimal für die Interessen der Betroffenen einsetzen.

Es bestehen gute Gründe hier die Interessen zu bündeln und prüfen zu lassen und einer von Ihnen gewünschten BSZ Interessengemeinschaft beizutreten. Für die kostenlose Erstberatung durch mit dem BSZ e.V. verbundene Vertrauensanwälte vermittelt der BSZ e.V. seinen Fördermitgliedern bereits seit dem Jahr 1998 entsprechende Anwälte. Sie können gerne Fördermitglied des BSZ e.V. werden und sich kostenlos der BSZ e.V. Interessengemeinschaft Lebensversicherung anschließen.

Ein Antrag zur Aufnahme in die BSZ e.V. Interessengemeinschaft Lebensversicherung  kann kostenlos und unverbindlich mittels Online-Kontaktformular, Mail, Fax oder auch per Briefpost bei dem BSZ e.V. angefordert werden

Direkter Link zum Kontaktformular:

BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.

Groß-Zimmerner-Str. 36a

64807 Dieburg

Telefon: 06071-9816810

cp

Internet: http://www.fachanwalt-hotline.eu                      www.anwalts-toplisten.de

Wir bauen auf Ihre Unterstützung!

Der BSZ® e.V. ist zur Finanzierung seiner dem Anleger- und Verbraucherschutz dienenden Projekte und Aktivitäten auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. Der BSZ®  e.V. finanziert seit 18 Jahren  seine Tätigkeit ohne öffentliche Mittel und nimmt keine Steuerprivilegien in Anspruch.  Eine finanzielle Zuwendung an den BSZ® e.V. ist die einfache und unbürokratische Form, sich gesellschaftlich zu engagieren, gibt Ihrem Engagement eine Stimme und trägt zur Finanzierung der BSZ e.V. Anleger- und  Verbraucherschutz Projekte bei.  Danke!

Für Ihre Zuwendung können Sie den „bitte zahlen Button“ verwenden. (PayPal oder alle gängigen Kreditkarten). Sie überweisen mit PayPal-Sicherheit & Datenschutz

Rechtshinweis

Der BSZ® e.V. sorgt mit der Veröffentlichung und Verbreitung aktueller Anlegerschutz Nachrichten, die in der Regel von Rechtsanwälten verfasst werden, seit 1998 für aktiven Anlegerschutz. Der BSZ e.V. sammelt und veröffentlicht entsprechende Informationen die über das Internet jedermann kostenlos zur Verfügung stehen. Rechtsberatung wird vom BSZ e.V. nicht durchgeführt. Fördermitglieder des BSZ e.V. können eine erste rechtliche Einschätzung kostenlos durch BSZ e.V. Vertragsanwälte vornehmen lassen.

Für Unternehmen die in unseren Berichten erwähnt werden und glauben, dass ein geschilderter Sachverhalt unrichtig sei, veröffentlichen wir gerne eine entsprechende Gegendarstellung. Damit wird gezeigt, dass hier aktiver Anlegerschutz betrieben wird.

“RECHT § BILLIG“ DER NEWSLETTER DES BSZ E.V. JETZT ABO FÜR DAS JAHR 2017 SICHERN.

Anmeldung zum Newsletter

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s